Auf hoher See..

.. waren wir nicht, aber im Maritimen Museum immerhin im 10. Stock mit Blick aufs Wasser 😉

Leuchttürme, Schiffszubehör, Karten, Navigationsutensilien, alte Geschichten von Seeräubern und Piraten, Miniaturhäfen, Schiffsmodelle, Bücher, Bilder uvm.

Das Museum bietet viiiiele Exponate, man kann Tage dort verbringen.
Wir sind einmal alle Stockwerke abgegangen, nicht alle waren für die Kids interessant genug, um länger zu verweilen. Aber die Eindrücke waren allesamt sehr maritim und faszinierend.

Abschluss bildete natürlich das Museumscafé.
Ein schöner Nachmittag ohne Papis.

12 von Zwölf und Dreizehn

Wir haben diesen Monat ein wenig geschummelt und unsere 12 Schnappschüsse über das ganze Wochenende verteilt 🙂

Gestern wurde erstmal der Vormittag genossen. Laaange im Schlafi rumlungern und dann Kuschelalarm:

Dann hab ich mich rausgewagt und hab u.a. das hier live genossen:

(Danke großer Sohn fürs Foto!)

Mit der Freundin shoppen – und auf Anhieb tolle Sachen gefunden.

Wieder zu Hause übt sich der Nachwuchsblogger in Stillleben-Fotografie 😉

Heute dann beim Blick aus dem Fenster: Schmuddelwetter vom Feinsten. Sprich: Schneematsch bei kalten 0°C. Da jagt man doch keinen Hund vor die Tür. Die Jungs jagen wir vor die Tür, noch dazu Onkel Jansen.
Also ab alle Mann an den Hafen:

Bei Caro sammelt Mr.Linky wie immer alle Teilnehmer.