Umweltsünder…

… der ganz speziellen Sorte sind wir.

Warum?
Meine Jungs wollen ihre Getränke morgens NUR mit Strohhalm trinken.
Gibts mal Bio.nade oder Frit.z-Limonade oder ähnlich attraktive Zuckergetränke, wird nach einem Strohhalm gerufen.
Unser Pro-Kopf-Strohhalm Verbrauch ist immens hoch im Vergleich zur Weltbevölkerung, befürchte ich.
Da kommt selbst ein Hardcore-Cocktail-Genießer nicht hinterher.
Sogar bei unserer Europa-Camping-Tour vor 2 Jahren hatten wir immer welche in der Heckklappe, was unsere Wohnmobil-Nachbarn mal zu der Bewunderung verleitet hat: „Wahnsinn, was sie alles in diesem kleinen Bus untergebracht haben. Sogar Röhrchen sind mit dabei und mit einem Griff.. Wahnsinn!“

Blöd, dass man in Deutschland wirklich (wirklich?) nur Plastik-Halme bekommt.
Ich erinner mich noch, dass ich früher bei meiner Oma immer aus Halmen getrunken hatte, die man zerfasern konnte. Mit denen hab ich auch gebastelt.

Wer kennt eine Quelle für Papierhalme. Wir würden uns so gerne bessern!! Ehrlich 😉
(Auf diesem wunderschönen Blog hab ich davon gelesen, dass man welche im Ausland bestellen kann. Aber das ist mir dann doch irgendwie zu strange..)

Also, wer Ideen hat, wo man in D welche bekommt: Her damit!

Advertisements

Kultureller…

… Sonntags-Ausflug.

Erstmal Brunch mit den „Damen“ aus der virtuellen Welt, danach ins Nachbarhaus ins Museum der Arbeit .

Verwandte „getroffen“

War ein schöner Tag – zu Hause dann noch lecker neuentdeckte „Dauerwellennudeln“ à la Bolognese und morgen sind wir dann wieder eine komplette Familie, wenn der Papiiii von seiner Männertour auf Russisch zurück ist.

Forscher…

… will der Junior T mal werden.
Nach dem Wunsch, Profi-Fußballer zu werden, kursiert nun der neueste Berufswunsch.
Eigentlich sieht Junior seinen Schwerpunkt eher im Bereich Ägypten ;-), aber gestern kam dann ein kleiner Exkurs in die Physik: Wiege-Experiment.
Ergebnisse wurden verschriftlicht:

12 von 12 im September…

… sinds nicht wirklich. Aber immerhin knapp:

Der Pariboy im Einsatz. Junior B kriegt das mittlerweile ganz alleine hin 😉

geschafft!

Endlich trudeln Omi und Heinrich ein und …

… wir können Kuchen essen.

yummie!

Nun noch 1000 Schritte tun und Herbstimpressionen einfangen.

Das Laufrad siegt gegen den Kinderwagen.

Hier gehts Dienstag bis Freitag hin: Spielgruppe der Kirchengemeinde.

Eindeutig: HERBST:

Gaaanz viele 12 von 12 findest du hier bei Frau Kännchen.