Keine Spur..

.. von Dreck 😉

Zumindest an den Händen, wenn man nicht aufpasst auch nicht am Bauch und an den Unter- und Oberarmen!!

Immerhin ist nicht nur das Kind sauber, sondern manchmal dann auch gleich der Fußboden im Umkreis von 40 cm und man kann solange lesen, putzen, bügeln (haha), ..

Aber seht selbst:
*grmpf* Video ist wech.. muss gucken gehen.. sorry

Advertisements

Digital Moms…

.. ganz in Anlehnung an die FB-Gruppe bekommt dieser Artikel diese Überschrift.

Heute hatte ich netten Besuch von Frau Frische Brise samt Familie (naja, der große Sohn genoss sturmfreie Bude zu Hause ;-)).
Mann mann mann, es gab soo leckeren Kuchen (nein, kein Eigenlob – Frau Brise hat gebacken!) und die Zeit verging viel zu schnell.

Ich hoffe auf Wiederholung!!

Unsere Hausbar..

… sieht im Moment so aus:

Aber tagsüber gehts JungB eigentlich ganz gut – immerhin hat er sich gestern selbst versorgen wollen:
Rein in die Rumpel Abstellkammer

rumfriemeln

Mama Tee bitte

Und die Alster..

.. hält!

Wenngleich auch Jung B sich mit Omi Roswitha und Heinrich im verschneiten Wald zu Hause vergnügte, waren doch zumindest 3/4 der Familie AUF der Alster!!!

Vorher und nachher wars ein Mami-T-Ausflug, denn der Papi musste arbeiten und wir fuhren erstmal mit der U-Bahn in die Stadt:

Verabredungen per Handy, ..

damit wir auch die fleißige Ameise beim NDR treffen können.
Fußweg durch Pöseldorf (und durch zahlreiche Riesenpfützen – die mich kurz stutzig machten – würde die Alster uns wirklich tragen? und dieses Bild zeigt deutlich, dass die Piratenschneehose eindeutig zu kurz ist!)

hier vorbei:

und:
Beweisfotos

Dann mussten wir Tschüss sagen und Jung T und ich nahmen den DIREKTEN Weg nach Uhlenhorst 😉

Kurz überlegt, ob wir das Verkehrsmittel wechseln

Hier noch ein Café für Kakao und Latte Macchiato UND SCHOKI aufgesucht

und dann nach Hause!

Danke an Omi und Heinrich fürs B-Bespaßen!

Winter..

..wonderland.

Einfach das Beste draus machen: Fotos schießen und sehen, wie toll die Kulisse ist.
Letzte Woche war es jedenfalls märchenhaft. Mittlerweile ist hier ne dicke Schicht Schnee-Eis und laufen ist mit Lebensgefahr verbunden. Vielleicht sollten wir auf Schlittschuhe zurückgreifen 😉