Venedig

Das war wirklich ein schönes Wochenende!!

Dank unserer Eltern gabs auch überhaupt keine Betreuungsprobleme und wir konnten 2 Tage Kaffee, Wein, Aperol Spritz und Cicchetti genießen. Herrlich!!!

IMG_5370

IMG_5369

IMG_5379

IMG_5377

IMG_5381

IMG_5384

IMG_5385

IMG_5397

IMG_5403

Elf!

Das ist so alt, dass das erste Mal ein Schnapszahl-Geburtstag gefeiert wurde.
Mit elf ist man so alt, dass man nicht mehr unbedingt feiern will.
Mit elf erzählt man am liebsten nicht, wie die Geburtstagsfeierei in der Schule ablief.
Mit elf wird man mittags von den Großeltern zum Essen ausgeführt.
Mit elf freut man sich auch über wenig voluminöse Geschenke (z.B. im Scheckkartenformat 😊).
Mit elf sucht man sich die meisten Geschenke am liebsten selber aus. Dass man wenig Überraschungspakete auspackt, stört einen mit elf nicht so.
Mit elf reichen die Tiere auf dem Geburtstagszug nicht mehr für alle Kerzen aus. Wir mussten die Kerzenkarawane um ein Schwein ergänzen, das Krokodil hatte doppelt zu tragen.
Bei der Zahl musste ebenfalls improvisiert werden 😄

Mit elf haben einen die Eltern immer noch genauso lieb wie am Tag der Geburt ❤️
Happy Birthday, Großer 💐☀️

IMG_5021
IMG_5017

IMG_5003

IMG_5002

IMG_5822

Sieben!

Unser Lego- und StarWars-Experte, du warst schon immer unsere “Wundertüte! Kannst von einer Sekunde auf die andere von himmelhochjauchzend zu beleidigt hoch zehn schalten. Grimassen und Mimik-Meister bist du auch!
Auch bist du so gut darin, Dinge zu beobachten und Dinge zu verstehen! Alles in einem Tempo, dass wir manchmal nicht hinterherkommen.
Wir sind ganz stolz auf dich und verzeihen dir auch (meistens😉) dein Gemecker darüber, dass deine Mitmenschen nicht so zügig mitdenken.
Im letzten Lebensjahr bist du zum Schulkind geworden und hast das soo toll gemeistert! Wie alle neidlos behaupten, bist du der Beste in der Klasse. Und das managst du auf eine ganz bescheidene Art. Viele viele Verabredungen sind im letzten Jahr dazugekommen!
Wie schon dein Bruder möchtest du nicht so gern im Mittelpunkt stehen. Daher gibst du überhaupt nicht an, wenn du etwas besonders gut kannst. Diese Bescheidenheit legst du nur im Wettkampf mit deinem großen Bruder ab. Neben ihm ist es oft schwer für dich zu verstehen, dass du eigentlich noch vier Jahre jünger bist. Manchmal vergessen wir selbst, dass du noch unser Kleiner bist. Wenn du aber zum Kuscheln zu uns kommst oder “Kleine Babykatze” spielst, merken wir, dass du doch noch ein knüscheliger kleiner Junge bist.

Süßer, wir haben dich ganz doll lieb!
Herzlichen Glückwunsch❤️

IMG_4976

IMG_4937

IMG_4943

IMG_4952

IMG_4966

Wie man sich im Urlaub entspannt Teil 3

Wenn man Lust auf Sightseeing hat, die Kinder aber leider schon beim Wort “Spaziergang” maulen, dann kann man mit folgenden Tricks trotzdem losziehen:

Variante 1: Man lässt sie in den Mini-Club des Hotels gehen.
Hier zeigt sich deren Vorliebe für “Fremdbetreuung”. Hatte man bisher latent ein schlechtes Gewissen, den Erstklässler in die Nachmittagsbetreuung der Schule zu geben , wird dieses spätestens in einem Hotel-Cluburlaub relativiert. Schließlich wollen die Kids freiwillig in den eiskalten Raum mit klitzekleinen Stühlchen, 1:5-Betreuung und sehr lieben Animateuren.
Variante 2:
Wenn man Schulkindern Shoppingmeilen in Aussicht stellt, kommen sie ziemlich wahrscheinlich schnell mit.
Variante 3:
Erwähnt niemals die Worte “spazieren gehen” ! Einfach losgehen unter dem Vorwand, nur mal im die Ecke gucken zu wollen. Könnte klappen.

Variante 4: Stellt Ruinen in Aussicht, auf den man klettern kann!
Geht natürlich nur, wenn man auch solche vor Ort hat.
Hier in Side liegen die ganzen Ruinen scheinbar ganz zufällig in der Gegend rum. Fast nichts ist eingezäunt. Säulen liegen am Wegesrand, Steinmauern und Überbleibsel aus verschiedenen Jahrhunderten findet man am Straßenrand. Wenn man mutig genug ist, lässt man die Kinder drauf klettern. Meckern wird niemand. Höchstens einstürzen könnten die Steinbrocken. Aber warum gerade jetzt im Jahr 2015, wenn sie das 1815 Jahre nicht gemacht haben?

Wir waren jedenfalls gestern zu Fuß unterwegs! Fast so richtig entspannt! 😉

IMG_5693

IMG_5688

IMG_5671

IMG_5683

IMG_5681

IMG_5670

IMG_5647

IMG_5651

IMG_5698

Wie man sich entspannt im Urlaub Teil 2

Wir sind ja wirklich Fans von Individualtouristik. Wir lieben es, aus dem Flughafen kommend direkt in das Mietauto zu steigen und an den Transferbussen vorbeizudüsen in eine Ferienwohnung zum Beispiel. Noch aufregender und individueller ist es, sich eine Bleibe per Airbnb.Com zu suchen. Da und auch mit Booking.com haben wir gute Erfahrungen gemacht.

Wenn man aber mal die Kinder befragt, rangiert bei den Wünschen in Sachen Traumurlaub “Hotel mit All inclusive” immerhin direkt hinter Dubai und Kreuzfahrtschiff.

Diesem Drittwunsch kommen wir in diesen Ferien nach. Alle happy. Alle immer und zu jeder Zeit satt und sitt (sprich: nie durstig).
Nebenbei kann man sich von Animateuren Luftballontiere formen lassen, Dart spielen und das Zimmer wird auch noch aufgeräumt und sauber gemacht.
Es werden einem Türkisch- und Zumbakurse angeboten und Minigolf und Tennis geht jederzeit.

Von letzterem profitiere ich gerade ganz seelig. Zumal Söhnchen – ein idealer Spielpartner ist.

Und falls ihr noch wartet, was mein Fazit ist:
Alles total entspannend!!! 😄👍☺️☀️🍸🎾⚓️

IMG_4754

IMG_4749

IMG_4767

IMG_4716

Wie entspannt man sich Teil 1

Ins Schwimmbad gehen.
Diese Form der Entspannung klappt nur, wenn die Kids sicher schwimmen können und man einen gemütlichen Platz neben dem Becken hat.

Im Moment aufgrund des unbeheizten Pools indoor:

IMG_4749

Urlaub? Schon wieder??

Ja ja ja! Wir hatten es uns fest vorgenommen. Wollten diese Frühjahrsferien eigentlich zu Hause verbringen.
Kann man ja auch mal machen.

Wir irgendwie nicht.

Und das ist echt gut! Denn nun sind wir kurzerhand in die Türkei an die Türkische Riviera geflogen. Herrlich hier. Und warm. Im Hintergrund sieht man schneebedeckte Berge. Aber wir sind schon ein bisschen mit Energie aufgeladen nach 6 Stunden Sonne.
Naja zumindest ein bisschen. Denn wir hatten letzte Nacht nur weeeenig Schlaf 😉

Gute Nacht!!

IMG_4696

IMG_4697

IMG_4690-1

IMG_4686-0

Helau und Alaaf!

Dieses Jahr ist der Fünftklässler der Einzige, der keine Verkleidung brauchte.
Der Norden kann also auch Fasching feiern!
Freitag Hippie und Matrosin,
Samstag Hippie und Flower Power
Heute unser Geisterkellner 😄

IMG_4532

IMG_4533

IMG_4527

IMG_4513

IMG_4461

IMG_4464

IMG_4540

Frischluft-Attacke

Heute haben wir einen ausgiebigen Spaziergang gemacht.
Erstaunlicherweise haben wir es innerhalb von 60 Minuten geschafft, diesen Spaziergang zu planen, den Kids zu unterbreiten, sie dazu überreden können, dass sie den Schlafanzug gegen andere Kleidung tauschen UND auch noch loszukommen.
Yes!

IMG_4342